Die Anmeldung bei der Mehrwertsteuer

Die Anmeldung bei der Mehrwertsteuer

In der Schweiz ist die Anmeldung bei der Mehrwertsteuer  freiwillig und muss erst ab einem Umsatz von mehr als 100.000 Franken erfolgen. Es ist also nicht zwingend erforderlich als Unternehmen sofort mehrwertsteuerpflichtig zu sein. Der Umsatz aus den steuerbaren Leistungen ist entscheidend für die Anmeldung.

Wer weniger umgesetzt hat, ist von der Mehrwertsteuer befreit. Ein Unternehmen, das nicht bei der Mehrwertsteuer angemeldet wurde, hat aber nicht die Möglichkeit eine Vorsteuer geltend zu machen. So kann es Sinn machen sich trotzdem freiwillig bei der Mehrwertsteuer anzumelden, auch wenn man keinen Mindestbetrag erzielt hat. Es gibt Fälle, bei denen diese Variante aber durchaus empfehlenswert ist und von vielen Unternehmen auch so gehandhabt wird.

Die Vorsteuer  geht nur mit einer Mehrwertsteueranmeldung einher!

Wenn viele der Kunden einer Firma selbst der Mehrwertsteuer unterstellt sind, kann es besser sein sich anzumelden, weil diese die Firmen bevorzugen, um auf diesem Wege selbst Abzüge vornehmen zu können. Ein weiterer Grund könnte sein, dass man zum größten Teil Exportware herstellt oder Leistungen im Ausland erbringt. Auf Exporte werden nämlich keine Mehrwertsteuern erhoben, können aber mit einer Vorsteuer geltend gemacht werden. Jeder Unternehmer, der zu Beginn große Investitionen machen muss, hat eher Vorteile von der Anmeldung bei der Mehrwertsteuer, denn er kann die Vorsteuer geltend machen, was in den ersten Jahren zu einer Steuergutschrift führen kann. Es gibt aber noch einen ganz anderen Grund für die Mehrwertsteueranmeldung, denn wer sich dort anmeldet, kann seinen Kunden nicht zeigen, dass er unter dem Mindestbetrag von 100.000 Franken liegt. Dies kann einweiterer Grund sein, wenn der Unternehmer diese Information nicht nach außen kommen lassen möchte.

Die Anmeldung bei der Mehrwertsteuer ist in der Schweiz freiwillig, hat aber unter den verschiedensten Sichtwinkeln Vorteile, die der Unternehmer für sich verwenden kann und nicht zu viel vom Stand seines Unternehmens preisgeben.